4B Burgenland-Wien-Woche

Tag 1: Am Dienstag in der Früh fuhren wir mit einem Privatbus ins Burgenland. Wir saßen insgesamt viereinhalb Stunden im Bus und machten mehrere Toilettenpausen. Im Bus hatten wir sehr viel Spaß.

Wir besuchten die Römerstadt Carnuntum. Dort konnten wir Ausgrabungen der alten Römerstadt und nachgebaute Römergebäude bewundern. Wir besuchten dort auch einen Spielplatz, auf dem wir sehr viel Spaß hatten. Danach fuhren wir zur Pension Gartner. Hier quartierten wir uns ein und bekamen gleich darauf das Abendessen. Es gab Wienerschnitzel mit Pommes und ein Salatbuffet. Danach konnten wir die anderen in ihren Zimmern bis 20 Uhr besuchen. Um 22:00 Uhr war Nachtruhe.

Tag 2: Unser Wecker weckte uns um halb acht, da es um acht Uhr Frühstück gab. Beim Frühstück konnten wir uns selbst bedienen. Alle aßen sich satt. Danach fuhren wir mit dem Bus zum Nationalpark „Zur Langen Lacke“, den wir mit einer Kutsche, die von Pferden gezogen wurde, besichtigten. Wir bekamen viele verschiedene Tiere zu Gesicht. Weiter fuhren wir ins Outlet nach Parndorf, dort hatten wir zwei Stunden zur freien Verfügung. Als nächstes besuchten wir das Schloss Halbturm. Dort gingen wir in das Museum und machten einen kleinen Spaziergang. Etwas später fuhren wir wieder zur Pension. Zum Abendessen gab es Naturschnitzel mit Champignonsoße und Reis. Nach der guten Mahlzeit durften wir wieder ein wenig Freizeit genießen.

Tag 3: Tagwache war um halb sieben. Um sieben Uhr gab es Frühstück und um acht Uhr fuhr uns der Bus nach Wien. Der Busfahrer ließ uns in der Nähe vom Parlament aussteigen. Wir spazierten zu Fuß zum Naturhistorischen Museum und besichtigten auf den Weg dorthin das Parlament. Im Naturhistorischen Museum besuchten wir die Dinosaurier und vieles mehr. Weiter fuhren wir mit dem Bus zum ,,Time Travel”. Auf dem Weg dorthin sahen wir die Hofburg und den Heldenplatz. Im ,,Time Travel” war es sehr lustig. Man konnte viel dazulernen und es hat auch richtig Spaß gemacht. Am besten war das 5D Kino. Danach war Bummeln in der Stadt angesagt. Hier sahen wir den Stephansdom. Weiter ging es in den Prater. Dort war es sehr lustig. Sogar die Lehrer fuhren mit vielen Attraktionen im Freizeitpark, doch bei der Heimfahrt ging es den meisten schlecht. Bei der Pension bekamen wir zum Abendessen Spaghetti.

Tag 4:Der Weck er weckte uns um halb sieben. Um sieben Uhr gab es Frühstück. Danach packten wir unsere Koffer und machten die Zimmer etwas sauber. Weiter ging es mit dem Bus nach Graz. Es war eine super Stimmung, alle sangen und lachten. Dort wanderten wir auf den Schlossberg, zum Uhrturm und genossen die Aussicht über Graz. Danach fuhren wir mit unserem Privatbus weiter zum Primark nach Seiersberg. Dort kauften sich die meisten etwas. Weiter ging es mit dem Bus nach Hause. Alle verstanden sich richtig gut. Um viertel vier kamen wir vor der Schule an. Eine wunderschöne Zeit ging zu Ende.
(Preihaupt Nora, 4B)

2017   NMS-Annabichl || A-9020 Klagenfurt | Weichselhofstraße 6 | +43 463-537 5583 | direktion@nmsa.at || Impressum